Back to Gallery

Geländefilterung

Previous Image

Für die Herstellung topographischer Karten müssen Objekte auf der Erdoberfläche wie Gebäude und Bäume aus einem digitalen Oberflächenmodell (DSM), wie es ein Laserscanner liefert, herausgefiltert werden.

Dieser Vorgang wird durch die beiden folgenden Abbildungen illustriert. Oben das 1-m DSM eines 1000 x 1000 m großen Gebiets in perspektivischer Schummerungsdarstellung. Nach der Filterung sind alle Objekte auf der Oberfläche entfernt und ein reines digitales Geländemodell (DGM) bleibt übrig (untere Abbildung). Dies kann dann zur Erzeugung topographischer Karten verwendet werden.

Mit den digitale 3D-Daten, die von Laseraltimetern geliefert werden, kann die Filterung durch weitgehend automatisierte Routinen erfolgen. Es sind in der Regel nur in wenige manuelle Korrekturen notwendig, um präzise Modelle des Geländes zu generieren.

Next Image

-------

[ Zurück zur Übersicht | Vorhergehendes Bild | Nächstes Bild ]

© GeoLas Consulting